Theoretische Grundlagen in den Medienwissenschaften mit E-Learning Modulen vermitteln

Kurzbeschreibung: Studierenden der Medienwissenschaften erwerben Wissen im Bereich der Medientheorie durch E-Learning-Module. Durch Präsentationen der Studierenden wird ein vielfältiger und konstruktiver Austausch angeregt.

Zielgruppen: Master

Zurück zur Übersicht

Ausgangssituation

Am Institut für Medienwissenschaften besteht das Desiderat einer Kombination von praktischen und theoretischen Veranstaltungen. ist bei uns am Institut ein Desiderat. Zumeist gibt es entweder praktische oder oder theoretische Veranstaltungen.

Ziele

Ziel dieses Projektes ist es das Desiderat beheben. Einerseits sollen theoretische Grundlagen der Medienwissenschaft reflektiert werden. Anderseits sollen eigenständig E-Learning-Module einer Medientheorie erstellte werden, die den Inhalt der gewählten Medientheorie didaktisch angemessen darstellt und formal auf die Thesen der Medientheorie darstellerisch reagiert und umsetzt. Zudem ist damit ein Nebeneffekt beabsichtigt: Sehr gelungene E-Learning-Module sollen zum Export für andere Veranstaltungen und/oder anderen Disziplinen zur Verfügung gestellt werden.

Konzepte, Umsetzung, Methoden

Im Rahmen des Projektes wurden E-Learning Module zur Vorstellung von Medientheorien und didaktischen Konzepten, sowie der technischen Umsetzung der Module in StudOn erstellt.

Zentrale Serviceangebote und genutzte Unterstützung

  • Didaktische Beratung
  • Finanzmittel für Hilfskräfte
  • Konzeptionelle Beratung

Erfahrungen

Das Projekt stellt eine extrem produktive Verschränkung von Theorie und Praxis dar. Zudem wurde durch die vielen Präsentationen der Studierenden ein besonders konstruktiver und vielfältiger Austausch angeregt. Die Präsentationsformen sollen künftig noch facettenreicher werden, also etwa auch Screencast, interaktive Videos oder Podcast eingesetzt werden. Gelungene Projekte sollen zum Export bereitgestellt werden.

Erfolgskriterien

Gelungene E-Learning-Module sollten zum Export angeboten werden. Die Kooperation mit pädagogisch geschulten Dozierenden ist ein entscheidender Aspekt für den Projekterfolg.

Förderzeitraum

Oktober 2019 - März 2020

Zurück zur Übersicht

Fakultäten/Fachbereiche

Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie

Lehrstuhl

Lehrstuhl für Medienwissenschaft (in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Pädagogik mit dem Schwerpunkt Medienpädagogik)

Lehrveranstaltungen

Seminar

Zielgruppen

Master

Didaktische Aktivitäten

aktivieren/motivieren, verarbeiten/anwenden, vermitteln

Digitale Konzepte und Tools

Lernmodul

Projektverantwortliche

Sven Grampp

Dezentrale E-Learning-Koordination

Dr. Iris Wunder

Zentrale Koordination für digitale Lehre (ILI)

Claudia Schmidt

Schlagworte

Onlinemodul